Burgen und Schlösser

Schon vor tausend Jahren saßen mächtige Herren auf dem „Nordgau“. Wichtige Handelswege und die Grenzen nach außen mussten mit trutzigen Gemäuern beschützt, gesichert und bewacht werden. Viele Burgen stehen deshalb auch im Amberg-Sulzbacher Land, teils hervorragend erhalten und genutzt, teils nur noch als stumme Ruinen, versteckt im Wald oder hochragend auf Jurakuppen.

 

Eine herausragende Besonderheit im „Burgenland Oberpfalz“ stellen die Hammerschlösser dar. Wie Perlen an einer Schnur stehen Sie an den Flüssen und bezeugen den einstigen Reichtum der Hammerherren. Heringnohe, Schmidmühlen oder Leidersdorf sind nur einige Beispiele. Am imposantesten ist zweifelsohne das spätbarocke Hammerschloss in Theuern.

 

 

Amberg-Sulzbacher Land Tourismus